10 In Travel

Travel | Urlaub in Kroatien + Reisetipps

Hotel Park Plaza Medulin

Hotel Park Plaza Medulin

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Hotel Park Plaza Medulin

Eingangsbereich Hotel Park Plaza Belvedere

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Nein, das ist kein Poolwasser und auch nicht nachbearbeitet!

Amphitheater in Pula

Amphitheater in Pula – findet ihr mich?

3_22

Hotel Park Plaza Medulin

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Kamenjak – einfach atemberaubend!

3_12

Hotel Park Plaza Medulin

Unser Hotelzimmer – ist dieser Ausblick/Meerblick nicht traumhaft?

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Hotel Park Plaza Medulin

Aussicht beim Frühstücken

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Hotel Park Plaza Medulin

Hotel Park Plaza Medulin

Strand Kroatien Istrien Medulin Kamenjak

Hotel Park Plaza Medulin

Strandbereich Medulin

Abendessen im Hotel

Abendessen im Hotel

Hotel Park Plaza Medulin

Strandpromenade in Medulin

Hotel Park Plaza Medulin

Ausblick vom Balkon beim Abendessen

Hotel Park Plaza Medulin

Zufahrtsbereich von unserem Hotel

Abendessen im Hotel

Abendessen im Hotel

Hotel Park Plaza Medulin

Unser Hotelzimmer im Hotel Park Plaza Medulin

Abendessen im Hotel

Abendessen im Hotel

5_1

die leutchenden Giganten in Pula (Leuchtenden Giganten - Svjetleci divovi)

die leuchtenden Giganten in Pula

Amphitheater in Pula

Amphitheater in Pula (Innenansicht)

5_2

Amphitheater in Pula

Amphitheater in Pula

Nachdem ich euch vor einiger Zeit bereits tolle Impressionen von meinen vorherigen Urlauben in Kroatien gezeigt habe, kann ich euch heute endlich den ersten Teil von unserem diesjährigen Kroatienurlaub zeigen. Wir haben so viele Fotos gemacht, dass das (Aus-)Sortieren so unglaublich lange gedauert hat. Da ich euch einfach so viele Fotos zeigen möche, habe ich mich entschlossen, zwei gesonderte Beiträge zu posten. Ich werde die beiden Kroatien-Teile folgendermaßen gliedern:

  • Teil 1: Strand, Hotel, Food und Städte (Pula/Medulin)
  • Teil 2: Naturschutzgebiet/Nationalpark Kamenjak – dieses traumhafte Gebiet hat es einfach verdient, einen gesonderten Post zu bekommen!

Allgemeines über Kroatien / Reisetipps

Vorab möchte ich euch einige Reisetipps für Kroatien mitgeben: Wir sind mit dem Auto gefahren- Hierfür benötigt man lediglich für Slowenien eine Vignette. In Kroatien wird die Maut immer auf der Autobahn selbst erhoben. Also je nachdem wie viele Abschnitte man auf der Autobahn zurücklegt, so erhöht sich auch die Mautgebühr. Ich glaube, wir haben pro Strecke etwa 6-7 Euro gezahlt.
Ein wichtiger Tipp für alle, die mit dem Auto nach Kroatien reisen: Es ist es in Kroatien außerdem Pflicht, ein Ersatzlampenset für das Auto mitzuführen!

Die Währung in Kroatien ist „Kuna“. 7 Kuna entsprechen cirka einem Euro! Wir haben das Geld nicht vorab wechseln lassen, sondern erst beim Bankomat im Hotel   abgehoben. Ich finde, dass dies ist die beste, schnellste und bequemste Art ist.

Das Hotel

Die letzten vier Sommerurlaube haben mein Freund und ich immer in Kroatien verbracht. Wir haben hierfür immer die selbe Plattform für die Hotelsuche + Buchung genutzt: www.booking.com. Ich finde diese Plattform einfach sehr übersichtlich, klar gegliedert und auch die Buchungs- und Stornierungsmethode ist hier einfach fabelhaft. Meist kann man alle Hotels bis zu ein paar Tage vor Reiseantritt kostenlos stornieren. Das finde ich super wichtig – sollte das Wetter nicht so mitspielen wie man möchte, oder man unerwartet krank wird – ein Klick und die Buchung ist kostenlos storniert.

Dieses Jahr haben wir uns für das Hotel Park Plaza Belvedere in Medulin  entschieden. Das Hotel war fabelhaft: Die Zimmer neu, gepflegt und sauber, das Personal unglaublich nett und zuvorkommend und das Essen war wirklich sehr gut! Wir haben uns übrigens für Halbpension entschieden, dies war für uns die beste Lösung, wir haben immer ausgiebig gefrühstückt, tagsüber ein paar Früchte genascht und am Abend das Buffet im Hotel genossen.

Der Strand

In Kroatien gibt es – anders als im beliebten Urlaubsland Italien –  keinen  Sandstrand, sondern Kieselstrände. Dies hat natürlich seine Vorteile: Man hat nicht ständig den Sand an der ganzen Kleidung, im Haar oder (was ich persönlich ganz schlimm finde) an den Trinkflaschen kleben. Außerdem ist das Meerwasser dadurch traumhaft klar und rein. Meist haben die Hotels immer eine direkten Zugang zum Meer. Will man einen richtigen Badeurlaub genißen, dass muss man beim Buchen sehr darauf achten, dass auch genügend Strändfläche vorhanden ist. Den wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Strände/Liegeplätze bei den Hotels meist sehr spärlich ausfallen.

Pula

  • Amphitheater: Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Pula ist das römische Amphitheater. Ich finde es immer sehr beeindruckend, vor solch alten Gebäuden zu stehen. Erbaut wurde dieses Theater in der Zeit von 2 vor bis 14 nach Christus. Dieses Amphitheater ist 132 m lang (es ist nicht ganz rund, sondern hat eine ovale Form) und somit das sechstgrößte der Welt von dieser Bauart. Heute finden in diesem Amphitheater noch viele Veranstaltungen statt – wenn man die Möglichkeit hat, sollte man sich so eine Veranstaltung im Amphitheater nicht entgehen lassen. Das Amphitheater hat übrigens eine Kapazität für ca. 23.000 Menschen – vielleicht könnt ihr euch jetzt vorstellen, wie groß das Amphitheater wirklich ist!
  • Leuchtende Giganten: Ein weiteres Highlight in Pula sind die leuchtenden Giganten. Hierbei handelt es sich um Hafenkräne, welche zu jeder vollen Stunde für etwa 15 Minuten in den verschiedensten Farben erleuchten. Laut meiner Internetrecherche erstrahlen diese Kräne in 16.000 verschiedenen Farben – unvorstellbar, oder? Dieses fabelhafte Lichtspiel hat der bekannte Lichtdesigner Dean Skira entworfen.
  • Weitere Sehenswürdigkeiten in Pula sind der Temple Of Augustus und  Arco dei Sergi (fand ich persönlich nicht soo spannend). Ansonsten muss ich leider ganz ehrlich sagen, dass Pula jetzt nicht unbedingt die schönste Stadt in Kroatien ist – Rovinj und Porec haben auf jeden Fall mehr Flair.

Im nächsten Kroatien-Post werde ich dann speziell auf das Naturschutzgebiet „Kamenjak“ eingehen. Ich hoffe, euch haben diese Impressionen von Kroatien gefallen und ihr freut euch auf den nächsten Post.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

10 Comments

  • Reply
    Melissa
    20. September 2016 at 16:28

    Toller Post, mir gefällt der Aufbau sehr und die Fotos sind ein Traum!

    Herzliche Grüße,
    Melissa
    http://roseoffashion.de/

    • Reply
      connie
      25. September 2016 at 21:13

      Vielen Dank, das freut mich sehr zu hören.

      Liebste Grüße
      conny

  • Reply
    Carrie
    21. September 2016 at 11:48

    wow wundervolle Bilder
    http://carrieslifestyle.com

    • Reply
      connie
      25. September 2016 at 21:12

      Dankeschön!

      Liebe Grüße
      Conny

  • Reply
    Eva Maria
    24. September 2016 at 16:45

    Sehr schöner Beitrag mit tollen Bildern! ich finde Kroatien einfach herrlich – wir reisen demnächst ein paar Tage nach Rovinj und ich freue mich schon sehr 🙂

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    • Reply
      connie
      25. September 2016 at 21:10

      Vielen Dank, Eva!
      Sehr schön – Rovinj ist auch eine tolle Stadt! Wünsche dir schöne Tage in Kroatien 🙂

      Liebste Grüße
      Conny

  • Reply
    Lisa Mary
    25. September 2016 at 16:23

    Was für wundervolle Urlaubsinspirationen. Da wünsche ich mich auch direkt nach Kroatien. 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa von LisaMary.de

    • Reply
      connie
      25. September 2016 at 21:09

      Danke – ja, kann ich verstehen. Ich wünsche mich am liebsten auch sofort nach Kroatien 🙂

      Liebste Grüße
      Conny

  • Reply
    Sabrina
    27. September 2016 at 12:22

    Liebe Conny,

    traumhafte Fotos – klingt nach einem tollem Urlaub 🙂

    Liebste Grüße
    Sabrina

    http://www.piecesofsabrina.com

    • Reply
      connie
      9. Oktober 2016 at 16:58

      Dankeschön – oh ja, der Urlaub war wundervoll!

      Liebste Grüße
      Conny

    Leave a Reply