[Rezept] DIY Burger Buns

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

IMG_7650

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

DIY-Burger-Buns-Laibchen-Faschierte Laibchen-Burgerlaibchen-Rezept-Burger-Burgerrezept

Mein Freund und ich haben einige Rituale, eines davon ist etwa, dass wir jeden Freitag in unser Lieblingslokal Burger essen gehen. JA, ich liebe Burger (aber nicht jene vom großen „M“). Da ich selbst gerne koche und backe, dachte ich mir vor einiger Zeit, dass es doch nicht so schwer sein kann, solche Burgerbuns selbst herzustellen. Dem ist auch so: die Buns sind ziemlich easy selbst zu machen. Hat man die Burgerbrötchen einmal fertig, lässt sich der Burger relativ flott zubereiten.

Burgerbuns / Burgerbrötchen

Ihr benötigt folgende Zutaten für den Brötchenteig (daraus lassen sich etwa 9 Burgerbuns formen):
– 200 ml warmes Wasser
– 1 Würfel frische Hefe/Germ
– 500 g Mehl (Typ 550)
– 80 g weiche Butter
– 5 EL Milch
– 35 g Zucker
– 8 g Salz
– 1 Ei

Zum Bestreichen (optional):
– 1 Eigelb (ich lasse dieses immer weg)
– Sesam

Die Zubereitung

1) Zuerst gebe ich das warme Wasser und die Milch in eine Schüssel. Danach mische ich den Zucker darunter und brösle den Hefewürfel hinein. Diese Mischung lasse ich nun 5 Minuten stehen.
2) Nach dieser kurzen Wartezeit gebe ich die restlichen Zutaten hinzu (Mehl, Salz, Ei, weiche Butter) und verknete das mit dem Mixer (mit den Knethaken) zu einem geschmeidigen Teig.
3) Danach decke ich den Teig mit einem Geschirrtuch ab. Das Ganze muss nun an einem warmen Ort zugedeckt für eine Stunde stehen gelassen werden. Mein Geheimtipp: Ich fülle hierfür immer warmes Wasser (Achtung: kein heißes Wasser, da sonst die Germbakterien absterben) in die Spüle und stelle den Tiegel da rein.
4) Nach dem Gehenlassen des Teiges kann man nun die Buns formen. Ich forme mit diesem Teig 9 Brötchen. Das Formen der Brötchen ist der schwierigste Teil, da der Germteig sehr zäh ist. Ich gebe hierfür immer viel Mehl auf meine Handinnenflächen, nehme einen Teil vom Teig und staube dann nochmals etwas Mehl darauf. Anschließend forme ich daraus Kügelchen und lege diese aufs Backblech. Zum Schluss drücke ich diese Kugeln noch platt und so erhalte ich halbwegs schöne Formen.
Optional: 5) An dieser Stelle sollten (!) die Teiglinge nochmals eine Stunde ruhen. Ich habe das bisher noch nie gemacht und meine Burger sind trotzdem immer sehr fluffig. Weshalb ich gleich mit dem nächsten und auch letzten Schritt fortsetze:
6) Die Burger Buns gebe ich nun bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) in den vorgeheizten Backofen. Da lasse ich sie etwa 15-20 Minuten backen, bis die Buns goldbraun sind.

Die Buns sind nun fertig und jetzt können wir uns an die Fülle des Burgers wenden.

Faschierte Laibchen

Die Zutaten:
– eine Semmel
– einen Schuss Milch
– je nach Größe: eine halbe bis eine ganze Zwiebel
– Faschiertes (Rinder oder gemischtes aus Rind+Schwein)
– Gewürze (Salz, Pfeffer, Basilikum, ….)

Die Zubereitung der Faschierten Laibchen

Für die Faschierten Laibchen (aka Frikadellen in Deutschland) weiche ich die Semmel mit Milch in einem Behälter auf. In der Zwischenzeit schneide ich den Zwiebel fein und gebe das Faschierte und die Gewürze hinzu. Wenn die Semmel aufgeweicht ist, füge ich diese samt der Milch ebenfalls hinzu. Je nach Konsistenz der Masse kann noch Milch, Wasser oder ein Ei beigefügt werden. Danach forme ich die Masse in Laibchen und brate sie in ein wenig Öl heraus.

Die Burgerzubereitung

Sind die Faschierten Laibchen und die Burgerbuns fertig, kann man schon mit dem Belegen der Brötchen beginnen. In meine Burger gebe ich, neben den Faschierten Laibchen, immer einen Burgerkäse, grünen Salat, Tomaten, Zwiebel, eine Cocktailsauce und hin und wieder Gurkenscheiben oder Essiggurkerl.

Mein Tipp: Damit der Käse zergeht, gebe ich beim Anbraten der Faschierten Laibchen zum Schluss den Käse in die Pfanne auf die Laibchen.

Gutes Gelingen!

Esst ihr auch so gerne Burger? Wenn ja, habt ihr Burgerbuns auch schon einmal selbst zubereitet?Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

6 thoughts on “[Rezept] DIY Burger Buns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *