4 In Allgemein

[Review] Basler – Arganöl Macadamia Haarmaske

Auf Wunsch einer Leserin, werde ich euch heute die Arganöl Macadamia Haarmaske von Basler näher vorstellen.

Allgemeines & Preise
Die Haarmaske ist von der Eigenmarke des Haarkataloges „Basler“. Hier (Ö) und hier (D) gelangt ihr zur Homepage von Basler. Die Haarmaske kommt ihn einem runden Tiegel daher, welcher in zwei Größen (125 ml und 500 ml) erhältlich ist. Die 125 ml Variante kostet € 4,99 und die 500 ml Variante kostet € 9,99.
Neben der Haarmaske gibt es noch viele weitere Produkte aus der „Arganöl Macadamia“ Serie, wie etwa ein Shampoo, eine Spülung und ein Goldglanz Serum (welches ich ebenfalls besitze).
Das Herstellerversprechen
Die Inhaltsstoffe
Fachinformationen zu den Inhaltsstoffen laut codecheck.info:
9 empfehlenswert
2 eingeschränkt empfehlenswert
2 weniger empfehlenswert
0 nicht empfehlenswert
1 nur Einzelfallbewertung möglich
Details zu den einzelnen Inhaltsstoffen könnt ihr dann bei codecheck.info genauer nachlesen.

Geruch & Konsistenz
Als ich den Tiegel das erste Mal öffnete, war ich ein wenig verwirrt. Ich habe mit einem eher warmen cremigen und nussigen Geruch gerechnet. Doch die Maske riecht sehr fruchtig und nach längerem Riechen auch ein wenig säuerlich. Ich muss ehrlich sagen, dass mir der Geruch nicht sehr gefällt, da es mir irgendwie zu künstlich riecht.
 

Wie ihr vielleicht auf den beiden Bildern erahnen könnt, weist die Maske eine sehr feste und dickflüssige Konsistenz auf. Mir gefällt die Konsistenz recht gut, weil sie nicht in den Handflächen zerrinnt und man sie trotzdem gut und leicht im gesamten Haar verteilen kann.

Die Pflegewirkung & Ergiebigkeit
Nun wohl zum wichtigsten Teil, der Pflegewirkung. Die Maske ist vor allem für widerspenstiges, trockenes und strapaziertes Haar gedacht. Meinen hüftlangen Haaren sind natürlich die perfekte Grundlage, da die oben genannten Punkte alle auf meine Haare zutreffen.
Wie schon weiter oben erwähnt, lässt sich die Haarkur sehr gut im Haar verteilen. Außerdem habe ich hier nicht das Gefühl (wie bei den meisten anderen Haarkuren), dass diese Kur meine recht feinen & dünnen Haare beschwert. Im Gegenteil, nachdem ich die Kur in meine Haare eingearbeitet habe, sind sie regelrecht voluminös. Für meine langen Haare benötige ich wirklich nicht sehr viel von dem Produkt, daher ist sie äußerst ergiebig.
Nachdem ich die Kur aus meinen Haaren ausgewaschen habe, sind meine Haare schön weich & lassen sich gut durchkämmen, auch der Geruch bleibt in den Haaren (was mir aber eher nicht so gefällt, da ich den Geruch nicht mag). Wenn meine Haare dann getrocknet sind, fehlt mir leider der Glanz, welchen ich mir erwünscht habe. Ich denke, eine normale Spülung erfüllt genau die gleichen Zwecke wie diese hier. Von daher, hätte ich mir von einer Haarmaske etwas mehr erhofft.
Mein Fazit
Ein Produkt welches ganz in Ordnung ist. Jedoch würde ich es mir wegen dem recht hohen Preis, dem Geruch und der eher geringen Pflegewirkung nicht mehr nachkaufen.
Noch ein kleine Anmerkung: Ein Produkt, welches mich von Basler jedoch sehr überzeugen konnte, ist die silikonfreie Mango Intensivkur, welche mit € 5,99 (500 ml) um fast die Hälfte billiger ist, als diese Kur hier.
Ich hoffe, dass meine Review zu dieser Haarmaske etwas hilfreich für euch, besonders für dich liebe Sandra, war.
Zum Schluss interessiert mich noch, ob ihr Produkte von Basler besitzt? Wenn ja welche & seid ihr zufrieden damit?

4 Comments

  • Reply
    Sofia
    18. Mai 2012 at 14:41

    Die Moroccanoil Haarmaske soll ja richtig toll sein Vielleicht schaust du dir die mal an, ist aber auch teurer :/

    • Reply
      Conny
      18. Mai 2012 at 14:44

      Danke für deinen Tipp! Von der hab ich auch schon viel Gutes gelesen. Aber ich glaube das Preis-Leistungsverhältnis ist ein wenig übertrieben. Weil so viele Silikone enthalten sind und diese ja normalerweise nicht recht hochwertig bzw pflegend sind, da tuts eine Silikonbombe aus der Drogerie auch 😀

      Liebe Grüße

  • Reply
    Anonym
    19. Mai 2012 at 16:31

    Vielen lieben Dank für die Review!!! Wirklich sehr aufschlussreich!
    Durch deinen Blog bin ich auch auf die Silberkurspülung von Basler aufmerksam geworden und finde sie top. Nur lässt sie den Ansatz schneller fetten, kommt mir so vor. Hast du da ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße aus Deutschland,
    Sandra 🙂

    • Reply
      Conny
      19. Mai 2012 at 16:50

      Oh, danke! Das freut mich sehr 🙂
      Also ich konnte bei dir Silberkurspülung nicht feststellen, dass dadurch mein Ansatz schneller nachgefettet ist. Aber ich hab die Spülung auch nicht direkt an meinen Ansatz gegeben, sondern hab sie nur in die Längen & Spitzen verteilt!

      Liebste Grüße,
      Conny

    Leave a Reply